eigene Erstellung von Icons

Du willst eigene CDs brennen und mit einem individuellen Icon versehen, was dann jeder, der deine CD hat, auf dem Desktop sieht? Kein Problem! Und selbststartend sollte die CD auch noch sein? Das ist im Rahmen des Möglichen!

Fangen wir mit dem Selbststart an:

Erstelle eine Datei mit dem Namen aurotun.inf. Öffne diese Datei (mit dem Editor) und schreibe dort z.B. folgendes hinein:

[autorun]
open=start.exe
icon=icon.ico

Statt start.exe (ist nur ein Beispiel) kann dort jede beliebige Anwendung (*.EXE, *.COM, *.BAT) stehen, die sich auf der CD befindet. Nach dieser Änderung autorun.inf speichern und schließen.

Weiter gehts mit den Icons:

Öffne Paint und verkleinere die Bitmap auf 32 mal 32 Pixel. Dann zeichne das Icon, was dir vorschwebt. Hast du eine nette Lösung gefunden, speichere das Bild ab. Für den nächsten Schritt brauchst du ein Bildbearbeitungsprogramm, was im ICO-Format speichern kann, z.B. IrfanView. Solltest du nicht über so ein Wunderding verfügen, speichere das Bild als Windowsbitmap. Öffne danach den Explorer und wechsle zu dem Verzeichnis, indem sich das zukünftige Icon befindet. Ändere die Endung von bmp nach ico. Wichtig: Damit diese Umbennenung möglich ist, muss in den Ordneroptionen festgelegt sein, dass die "Dateinamenserweiterung bei bekannten Dateitypen" nicht ausgeblendet wird! Fertig ist das Icon, das man nun auf dem Bildschirm auch als solches sehen müsste.